Reblogged (Kulinarisch): Hek'senkaas Sweet Chili & Koriander

Zur Abwechslung gibt es heute Mal einen Abstecher in die Autorenküche.
Frisch, gut erholt und braungebrannt zurück aus den Niederlanden habe ich ein Rezept für leckeren Brotaufstrich mitgebracht.
Hek’senkaas (= „Hexenkäse“ *hihi* wenn das nicht passt) schmeckt herrlich auf Baguette, dunklem Brot, als Dip für Kräuter-Knabberstangen (da suche ich noch nach einem Rezept) oder simple Cracker.

Heute habe ich ein bisschen experimentiert, und siehe da, es schmeckt dem gekauften Original sehr ähnlich, wenn man folgende Zutaten miteinander verrührt:
2 Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden (30 g abwiegen), mit
30 g Miracel Whip „Balance“ und
50 g Asia Sauce „süß-pikant“ (von Lidl) gut verrühren.
image
Schließlich einen Becher à
150 g Crefée „Paprika&Chili“ (ebenfalls von Lidl) und
nach Belieben eine Prise getrockneten Koriander* untermengen.
[Edit: Nachdem der aus NL mitgebrachte Koriander aufgebraucht war und hier in D Ersatz so schwer zu beschaffen ist, habe ich ihn einfach weggelassen, und siehe da – man merkt kaum einen Unterschied!]
image
Die Mischung ist ein bisschen pikanter als das Original, wer es weniger scharf möchte, sollte anfangs weniger von der Asia-Sauce nehmen und sich langsam an das individuell passende Maß an Schärfe herantasten.
Hier der Link zum Originalrezept einer niederländischen Bloggerin:

Recept: Heksenkaas Sweet Chili & Koriander

Heksenkaas kan niet ontbreken op je stokbrodje. Lees hier hoe je zelf heksenkaas Chili & Koriander gemaakt. Dit recept is gebaseerd op de echte heksenkaas …
weiterlesen -> http://www.knutselenindekeuken.nl/recept/heksenkaaszelfmaken/

Ein Gedanke zu „Reblogged (Kulinarisch): Hek'senkaas Sweet Chili & Koriander“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.