Wie man eine Wikingerkatze glücklich macht

Der ein oder andere Follower wird’s schon wissen: Die Wikinger-Vernarrtheit der Autorin und ihrer Familie reicht derart weit, dass wir uns von einem (ausgesprochenen Glücks-)Kleeblatt Norwegischer Waldkatzen dressieren lassen.

Neuestes Kunststück, das sie uns gelehrt haben:

Wie man eine Wikinger-Katze glücklich macht

image

So sieht eine glückliche Norwegische Waldkatze aus.

Um das zu erreichen, braucht man: Liebe, Platz, vierbeinige puschelfellige Spielkameraden, ein robustes Nervenkostüm, bestes Nassfutter und …

image

… heute mal zwei Standard-Kratzbretter und doppelseitiges Klebeband.

Und schon passt der durchschnittlich entwickelte NFC ausgestreckt immerhin zu 3/4 aufs Kratzbrett.

Viel Spaß beim Nachbauen!

4 Gedanken zu „Wie man eine Wikingerkatze glücklich macht“

      1. Okay, ich korrigiere: Er ist unheimlich niedlich. Ich kann mich an dem Bild gar nicht sattsehen. So wunderschön. Eine norwegische Waldkatze. Die sind ja alle so schön und majestätisch. Toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.