#bookaddicts #bookishinapril Tag 24 | A place to be – Eine besondere Ortsbeschreibung

Falls das Bild dich stutzen lässt …

… ich habe es nicht so mit Ortsbeschreibungen ….

Aber mal schauen, was ich so gefunden habe …

Peinlich berührt von meinem Teenie-haften Ausbruch spähe ich durch den Niedergang hinauf ins Cockpit der Yacht, doch die entspannt ausgestreckten Beine von Thórsteinn beruhigen meinen aufgebrachten Herzschlag. Wie es aussieht, scheint er es nicht nötig zu haben, sich über mich lustig zu machen – wie das ein anderer, mir zu meiner Verärgerung viel zu bekannter, ›Herr‹ tat.

Charlotte! Mit beiden Händen schiebe ich die völlig unpassende Erinnerung an Aleks weg und lasse meine Finger über den auf Hochglanz polierten Klarlack der Holzverkleidung und der Möbel gleiten, dann finden meine Füße auch schon wie von selbst die zur Vorschiffkoje führende Tür, und zu meiner Überraschung befinde ich mich in einem winzigen, aber vollausgestatteten Badezimmer.

Direkt unter der Decke ist eine Rainshower-Brause angebracht, ein Teakholz-Rost bedeckt den Boden und verbirgt einen Ablauf.

Neugierig lüfte ich den Deckel der Klobrille und hebe anerkennend die Augenbrauen. »Wasserspülung! Wer hätte das gedacht?«

Eine weitere Tür führt mich in die dreieckig zulaufende Bugkoje, und mein Blick bleibt auf dem halben Dutzend Bikinis und Badeanzügen hängen, die auf dem Polster der linken Liegefläche ausgebreitet wurden.

Und, kannst du dir das Innere des Schiffs vorstellen?

Wenn du mehr darüber lesen möchtest (und nur, wenn du Teil 1 bereits kennst!), hier geht es zur Leseprobe von Teil 2:

WERBUNG
Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Schreibe einen Kommentar