Gastbeitrag: 4 Fragen an den Bundestag

Beitragsbild von Wenzlerdesign

Zusammenfassung des Artikels von Annette Heinisch auf reitschuster.de

„Neben verfassungsrechtlichen Aspekten müssen [die Abgeordneten des Bundestages] folgende vier Fragen mit „Ja“ beantworten, wenn sie dem Impfzwang zustimmen wollen.

Bin ich bereit, Todesurteile zu verhängen?

„Jeder, der für einen Impfzwang stimmt, trägt die Verantwortung für die Tötung unschuldiger Menschen. Er unterzeichnet sozusagen Todesurteile für eine unbekannte Anzahl von Bürgern … Das ist eine unangenehme Wahrheit, die lieber verdrängt und verleugnet wird. Es bleibt jedoch die Wahrheit.
Dabei kommt es letztlich nicht darauf an, ob von den 1.919 Toten, die bisher offiziell im Zusammenhang mit der Impfung gestorben sind, „nur“ 78 Tote übrig bleiben, wie es das Paul-Ehrlich-Institut annimmt …
Nur mal am Rande: Hat einer der Abgeordneten sich einmal mit diesem Tabu-Thema beschäftigt? Mit den Hinterbliebenen gesprochen? Das ist wirklich nicht leicht, aber vielleicht würde es zu ein wenig mehr Mitgefühl führen. Wenn aus namenlosen Toten auf einmal Menschen mit Gesichtern und Geschichte werden, wenn man die Trauer und die Schuldgefühle der Angehörigen hautnah spürt, ändert sich die Perspektive enorm.

mehr lesen Bin ich bereit, Oma in den Knast zu schicken?

Bin ich bereit, Oma in den Knast zu schicken?

„Die Politik nennt den Impfzwang verharmlosend „Pflicht“, verbirgt seinen Charakter unter einem Wortungetüm wie „Ordnungswidrigkeit“ und behauptet, keiner müsse ins Gefängnis. Dabei ist die von Boris Palmer erwähnte „Beugehaft“ durchaus real, nur dass sie sich in diesem Fall [Erzwingungshaft] nennt. …
Manche … versuchen, einen Mittelweg zu gehen, indem sie die Gruppe der durch eine Impfpflicht Betroffenen auf ältere Bürger beschränken wollen.
Wie sehr diese Diskussion aus dem Ruder gelaufen ist, erkennt man daran, dass zunächst die strengen Lockdownmaßnahmen damit begründet wurden, dass Oma und Opa geschützt werden mussten. Spuren „die Alten“ aber nicht, werden sie en gros quasi entmündigt. Merkt eigentlich keiner, wie respektlos das älteren Bürgern gegenüber ist? 

mehr lesen Bin ich bereit, Oma in den Knast zu schicken?

Bin ich bereit, Existenzen zu vernichten?

„Bisher hatten wir Existenzgefährdungen bis hin zur Vernichtung durch Lockdowns. Dann wurde die Impfpflicht für Pflegepersonal eingeführt, was de facto einem Berufsverbot für nicht Geimpfte gleichkommt. Das führt dazu, dass die Personaldecke deutlich angespannter wird …
Allerdings würde die Impfung nicht helfen, im Gegenteil. In einer Studie der britischen „UK Health Security Agency“ heißt es, dass Geimpfte einen dauerhaft niedrigeren N-Antikörperspiegel haben. …
Wenn die Beschäftigten dadurch mehr erkranken, andere wegen der Impfpflicht ihren Beruf aufgeben, wer pflegt dann die Kranken, kümmert sich um Kinder, löscht das Feuer?

mehr lesen Bin ich bereit, Oma in den Knast zu schicken?

Ist eine Impfpflicht wirklich das, was die Bürger von der Politik erwarten?

„Angeblich sind gut 70 % der Bürger für eine Impfpflicht, nur eine Minderheit von 30 % ist dagegen. …
Die Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot hat zutreffend darauf hingewiesen, dass von den 70 % der Bürger, welche die Corona-Politik unterstützen, ca. 40 % dies nur aus reinem Konformitätsdruck tun, ohne aber selbst wirklich überzeugt zu sein. …
Und scheint es nicht so, als ob die Stimmung kippe? Wann gab es jemals so viele Demonstrationen zu Weihnachten und in den eigentlich ruhigen Tagen zwischen den Jahren?  …
Der Punkt ist, dass nunmehr nicht nur die Geduld überstrapaziert ist, sondern auch mit Omikron eine Virus-Variante vorherrschend wird, welche relativ harmlos ist. …
Wenn die Politik jetzt nicht Omikron als Ausweg begreift, dann wird es ernsthaft ungemütlich. 

mehr lesen Bin ich bereit, Oma in den Knast zu schicken?

Schreibe einen Kommentar