Buchvorstellung | Sprungturmhelden von Jona Gellert

Fünfeinhalb.

Heute habe ich eine Leseempfehlung und eine Warnung zugleich für euch, denn dieses Buch hat mich sage und schreibe fünfeinhalb Fingernägel gekostet.

„Buchvorstellung | Sprungturmhelden von Jona Gellert“ weiterlesen

Interna aus dem Autorenleben | Das Henne-Ei-Problem oder: Warum Liebesromane sind, wie sie sind

Aktuell wird in der Autorenszene ja viel diskutiert über das, was insbesondere Liebesromane sollen – und was nicht.
Und welche (teils dramatische, geradezu selbstzerstörerische) Auswirkungen gewisse Rollenbilder in diesen Romanen auf das reale (Seelen)Leben der Leserinnen hätten.
Meiner Meinung nach wird die Macht dieser „bösen Bücher“ bei dieser Betrachtung grenzenlos überschätzt.

Foto: stokpic @pixabay
„Interna aus dem Autorenleben | Das Henne-Ei-Problem oder: Warum Liebesromane sind, wie sie sind“ weiterlesen

Buchvorstellung | Ode an die Nacht von Catalina Cudd

Im Rahmen meiner Challenge #imseptemberlesen bin ich über ein Buch gestolpert, dessen Vorstellung mich neugierig gemacht hat.

WERBUNG
Die folgenden Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

@nala_a_addams verstand es, mir in ihrem Instagram-Beitrag den Mund mit den Worten „Ich mag es, dass die Geschichte nicht wie die meisten in dem Bereich ist“ wässrig zu machen – da ihr mich kennt, wisst ihr genau:

Mein Herz schlägt für off Mainstream Romane

Konnte „Ode an die Nacht“ die geweckten Erwartungen erfüllen?

„Buchvorstellung | Ode an die Nacht von Catalina Cudd“ weiterlesen

In eigener Sache | Diese Rezi zu „Aus der Zeit gefallen“ hat mich echt geflasht

Ich habe ja schon wirklich viele Rezensionen für meine Zeitreise-Romanze erhalten (aktuell alleine auf Amazon 61 für Band 1, 26 für Band 2, je 9 für Band 3 und 4, 6 für die Gesamtausgabe und eine für das E-Book-Bundle – herzlichen Dank an dieser Stelle an alle, die eine dieser 112 !!! Rezis verfasst haben!) und ganz viele haben mich tief berührt.

Aber diese Rezension hier hat mich komplett gefasht:

„Witzig, charmant und stellenweise auch poetisch“

schreibt wenn_ich_lese und

„Abwechselnd aus der Perspektive der beiden Protagonisten geschrieben, wirkt es fast, als seien zwei Schreiberlinge am Werk gewesen, so vielseitig ist der Schreibstil“

Wow! Das ist mehr, als ich mir je erhofft habe, als Leser-Rückmeldung zu erhalten!

WERBUNG
Die folgenden Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Denn „Aus der Zeit gefallen“ ist die erste Geschichte, die ich aus zwei Erzählperspektiven geschrieben habe (aber sicher nicht die letzte!).

Anfangs fand ich es sehr schwierig, zwei sich deutlich abhebende Erzählstimmen zu finden, die aber beide in gleicher Intensität den Leser mitzureißen verstehen.

Und dann noch das Beamen in den Kopf von Thórsteinn – einem Mann! (Und was für ein Prachtstück von einem Mann noch dazu …)

Umso stolzer bin ich, dass es – wie bereits bei „Foy und der Ring des Mauren“ – anscheinend gerade die anfänglichen „Sorgenkinder“ es sind, die hinterher umso mehr in der Lesergunst brillieren.

Mal was Neues | Mini-Live-Lesung

Für mehr Inspiration mache ich gerade eine Autoren-Sichtbarkeits-Challenge auf Facebook mit.
Aufgabe gestern war, die Hauptfigur zu Wort kommen zu lassen.

Ich habe nicht lange gefackelt, mir Aus der Zeit gefallen – Thórsteinn vs. Charlotte und mein iPad geschnappt und losgelegt …

Charlotte aus „Aus der Zeit gefallen“

Challenge oder Gewinnspiel? Hm? Egal! Beides! #imseptemberlesen

Huhu ihr Lieben!

Ich habe da mal etwas ausgetüftelt, diejenigen, die ein Print von Aus der Zeit gefallen – Thórsteinn vs. Charlotte erhalten haben, wissen ja schon, dass ich ein Gewinnspiel geplant habe …

Und hier kommt es!
Und zwar als
#imseptemberlesen Challenge!

#imseptemberlesen – große Gewinnspiel-Challenge
„Challenge oder Gewinnspiel? Hm? Egal! Beides! #imseptemberlesen“ weiterlesen

Interna aus dem Autorenleben | Die perfekte Rezension

Manchmal stehe ich ja nur da und wundere mich. 

Wundere mich über mich – die sich über jede einzelne Rezension riesig freut, auch und gerade wenn sie „nur“ ganz kurz ist und über den Inhalt nicht viele Worte verliert …

Wie zum Beispiel diese „Rezi“ …

Ist diese „Rezi“ ausführlich? – Nein.
Ist diese „Rezi“ analytisch? – Nein.
Ist dies also eine „perfekte Rezension“? – Nach rationalen Maßstäben sicher nicht. Aber für mich ist sie einfach nur „perfekt“, weil die Begeisterung der Leserin greifbar wird. Man spürt, wie viel Freude sie beim Lesen hatte.

Und ist das nicht das wichtigste?

„Interna aus dem Autorenleben | Die perfekte Rezension“ weiterlesen

Interna aus dem Autorenleben | Tipps für angehende (Jung)Autoren

Regelmäßig fragen angehende Autoren, welches denn die beste Plattform ist, um ihr E-Book hochzuladen.

Sichtlich erschlagen – so steht manch Jungautor vor seinem vollendeten Manuskript angesichts der verschiedenen Veröffentlichungswege

Hierzu ist zunächst folgendes zu bemerken:

Falls du nicht mit starkem Regionalbezug schreibst (zum Beispiel Regionalkrimis, lokale Sagen, Historie aus der Umgebung …) oder Kinderbücher und diese durch Lesungen sowie in Kooperation mit aufgeschlossenen Buchhandlungen (soll es geben …) verbreiten kannst, dann verkaufst du E-Books und Prints ungefähr im Verhältnis 50:1.

Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel, bei der jüngst erschienenen Gesamtausgabe von „Aus der Zeit gefallen“ liegt das Verhältnis bei ca. 1:1 – rechne ich aber die Serials hinzu, läuft es eher auf 40:1 hinaus …

Ein E-Book für 3, 4, 5 Euro kaufe ich schnell mal nebenher … Wenn man nicht gerade Kurzromane und Serials schreibt, reißt der Preis für ein Taschenbuch, der rasch die 10 bis zu 15 € übersteigt, doch ein fühlbares Loch ins Portemonnaie. Ergo ist es unheimlich wichtig für dich, den besten Vertriebskanal für deine E-Books zu finden und zu nutzen.

„Interna aus dem Autorenleben | Tipps für angehende (Jung)Autoren“ weiterlesen

Meine Veröffentlichungen

(Für die bessere Darstellung das mobile Device bitte ins Querformat drehen, Danke!)

Bei Amazon (als Taschenbuch & fast alle auch als E-Book!):

Schildmaid-Saga 1

Schildmaid-Saga 2

Schildmaid-Saga 3

Foy und der Ring des Mauren

Aus der Zeit gefallen

Thórsteinn vs. Charlotte

als Serials

mit Cliffhanger

oder als Gesamtausgabe

dein Geschenk!

Im Buchhandel bzw. direkt bei Bookmundo gibt es ausgewählte Titel als Taschenbuch:

„Meine Veröffentlichungen“ weiterlesen

Buchvorstellung | Isabelle Vannier: Arduinna und der Sohn des Suebenfürsten

Wer meinem Blog folgt, weiß, dass ich eine klitzekleine Schwäche für historische (Liebes)Romane habe. Nun gut, nicht jedem Autor ist die Gabe geschenkt, sie derart perfekt zu schreiben wie meine liebe Kollegin Karin Seemayer, aber auch die Kelten-Romane von Sabine Altenburg konnten mich wunderbar unterhalten.

WERBUNG
Die folgenden Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

Als ich nun auf dem Facebook-Profil meiner „Wikinger-Kollegin“ Anke Bergmann den freundlich-kollegialen Hinweis auf  einen historischen Liebesroman entdeckte, der in der Zeit Julius Cäsars und mit Kelten und Germanen als Protagonisten spielt, war ich sofort Feuer und Flamme.


„Buchvorstellung | Isabelle Vannier: Arduinna und der Sohn des Suebenfürsten“ weiterlesen