Chronique scandaleuse nur im Maschinenbau?

Beitragsbild Twitter-Screenshot

Eine Twitternachlese. Mehr muss man nicht wissen. Es gibt genügend fähige Leute in Deutschland – sie haben nur nichts zu sagen. Die Parteien haben sich den Staat zur Beute gemacht und in ihnen kommen nur verantwortungslose „Radfahrer“ nach oben.

Deshalb bin ich für Aleokratie: Aus allen Wahlberechtigten werden die Abgeordneten – sei es für ein Parlament oder für einen Abstimmungszeitraum – per Los bestimmt: Einmalig im Leben und nur, um danach umgehend in ihr ziviles Umfeld aus Beruf, Familie und Freundeskreis zurückzukehren.

Keine abgehobenen Parallelgesellschaften der Berufspolitiker mehr, die Deutschland – die EU, die Welt – in eine Neo-Aristokratie umformen.

Schaut den Leuten aufs Maul! Sie reden Tacheles!

https://twitter.com/inventor4953/status/1584782500987301888?s=61&t=SDVGpJfa4MqM-Ejbb2YwuA
„Chronique scandaleuse nur im Maschinenbau?“ weiterlesen

Initiative Kindeswohl

Das Kindeswohl – das von Politik, Experten, Medien aber allen voran auch von Lehrern und „Impfluencern“ – in den vergangenen zwei Jahren mit Füßen getreten wurde, wird mit dieser Initiative von Jürgen Müller, Bastian Barucker, Claudia Oberbeil und Dr. Christine Wehrstedt endlich wieder in den Mittelpunkt gerückt.

Sie schreiben:

„Kinder und Jugendliche sind die Zukunft unserer Gesellschaft, und ihr jetziges Wohlergehen bestimmt darüber, wie sich unsere Gemeinschaft zukünftig entwickeln wird. Kinder sind auf verantwortungsvolle Begleitung, Schutz und Entwicklungsräume angewiesen, um ihr Potenzial zu entfalten. In den letzten zweieinhalb Jahren mussten Kinder und Jugendliche tiefgreifende, ihr Leben stark beschränkende Maßnahmen erdulden.
Der Anstieg psychischer, psychosomatischer sowie physischer Erkrankungen, darunter Essstörungen, Adipositas, gehäufte Infekte durch ein untrainiertes Immunsystem, Angststörungen und ungezügelter Medienkonsum, um nur einige zu nennen, ist eklatant.

„Initiative Kindeswohl“ weiterlesen

Der „intellektuelle Idiot“ oder: Lehrers Kinder, Pfarrers Vieh – gedeihen selten oder nie

Beitragsbild: Wilhelm Busch

Ich habe diesen amüsanten Auszug aus „Skin in the Game“ (Wenn die eigene Haut auf dem Spiel steht) von Nassim Nicholas Taleb übersetzt, weil er so perfekt ins aktuelle Hochkochen der Emotionen der 🔴🔴🔴💉💉💉😷😷😷🇺🇦🇺🇦🇺🇦☢️☢️☢️-Bubble passt.

Ein „innerer Kreis von „Beamten“ und Journalisten-Insidern, die keine Ahnung … haben, … die dem Rest von uns sagen, 1) was wir tun sollen, 2) was wir essen sollen, 3) wie wir sprechen sollen, 4) wie wir denken sollen… und 5) wen wir wählen sollen.“

„Was wir weltweit beobachten, von Indien über das Vereinigte Königreich bis zu den USA, ist die Rebellion gegen den inneren Kreis von „Beamten“ und Journalisten-Insidern, die keine Ahnung von Politik haben, gegen diese Klasse von paternalistischen, halbintellektuellen Experten mit irgendeiner Ivy-League-, Oxford-Cambridge- oder ähnlichen etikettengesteuerten Ausbildung, die dem Rest von uns sagen, 1) was wir tun sollen, 2) was wir essen sollen, 3) wie wir sprechen sollen, 4) wie wir denken sollen… und 5) wen wir wählen sollen.

„Der „intellektuelle Idiot“ oder: Lehrers Kinder, Pfarrers Vieh – gedeihen selten oder nie“ weiterlesen

Gastbeitrag: Umsiedlungsgesetz in den Niederlanden

von Steffen Wagner

In den Niederlanden wurde kürzlich ein Gesetz aus dem Jahr 1952 zur Umsiedlung der Bevölkerung (Wvb) wiederbelebt. Dieses Gesetz gibt den Bürgermeistern die Befugnis, Wohnraum von „normalen Bürgern“ für ukrainische Flüchtlinge zu beschlagnahmen.

Den folgenden Text habe ich aus einem Artikel des niederländischen Advocatenblad zusammengestellt. Er wurde verfasst von dem ehemaligen Rechtanwalt Frank Stadermann:

„Gastbeitrag: Umsiedlungsgesetz in den Niederlanden“ weiterlesen

Gastbeitrag: Es ist nicht die Waffe

Beitragsbild Twitter-Fund

Ich habe das Morden so satt.
Ich bin es so leid, zu sehen, wie Leben durch das Böse zerstört werden.
Aber was ist die Ursache für all das?
Es ist nicht die Waffe; es ist das menschliche Herz.
Wenn Sie die Schusswaffe wegnehmen, wird es ein Messer sein.
Wenn Sie das Messer wegnehmen, wird es ein Auto sein.
Wenn Sie das Auto wegnehmen, wird es ein Stein sein.
DALE PARTRIDGE

Dazu auch der Beitrag von Michael Werner

„Service-Beitrag für alle, die jetzt wegen Texas nach strengeren Waffengesetzen plärren:

„Gastbeitrag: Es ist nicht die Waffe“ weiterlesen

Pingback: Vorwissen und Vorahnungen

Beitragsbild von hintermbusch

von hintermbusch

“Noch im alten Jahr hat mir jemand einen „Sonder“-Podcast von Eva Herman und Andreas Popp gezeigt, in dem sie eindringlich warnten:
Hohe Alarmstufe für Energieversorgung: Im ersten Quartal 2022 rechnet man mit einem exogenen Schock!
Darin haben sie unter anderem erwähnt, dass die Gasspeicher im letzten Sommer nicht wie normal auf den für den Winter nötigen Stand aufgefüllt worden seien und deshalb bei einer Kältewelle nicht bis zum Frühjahr reichen könnten. Ich hatte das (ohne überprüfbare Quellen) zunächst nicht weitergemeldet, aber mir vorsichtshalber endlich einen Stromgenerator gekauft.
Dieses Detail ist dann aber einen Monat später von der Tagesschau bestätigt worden:

weiterlesen auf hintermbusch: https://hintermbusch.wordpress.com/2022/03/13/vorwissen-und-vorahnungen/

Gastbeitrag: Wenn zwei das Gleiche tun

Beitragsbild von Defence-Imagery

Dr. Lütke über westliche Doppelmoral:

„Die Salomonen Inseln liegen im Südpazifik.
Für Australien sind die Salomonen das was die Ukraine für Russland ist.
Die direkte Nachbarschaft.

Nun haben die Salomonen ein Sicherheitsabkommen mit China geschlossen und Australien droht mit Invasion.

Screenshot Twitter
„Gastbeitrag: Wenn zwei das Gleiche tun“ weiterlesen

Gastbeitrag: Wo landen die Waffen?

Beitragsbild von mikecook1

Dr. Lütke weist darauf hin, dass niemand weiß was mit den Waffen passiert, die in der Ukraine „in einem Schwarzen Loch verschwinden“:

„Für mehr als fünf Milliarden US$ wurden schon Waffen in die Ukraine geliefert, u.a.:

  • 50 Mio. Schuss Munition (!)
  • 14.000 Panzerabwehr Raketen
  • 5.500 Javelin Raketen
  • 1.500 Stinger Raketen

Aber wo gehen diese Waffen hin? Was passiert damit in der Ukraine?

Screenshot Twitter
„Gastbeitrag: Wo landen die Waffen?“ weiterlesen

Gastbeitrag: Wer braucht schon Frieden?

Beitragsbild von The_pixelman

Dr. David Lütke meint:

Die Abwesenheit der Diplomatie im Ukraine-Krieg ist ein Symptom der Charakterlosigkeit unserer Zeit

„Nur Diplomatie und nicht Waffenlieferungen können den Krieg in der Ukraine beenden. Die Abwesenheit der Diplomatie im Ukraine-Krieg ist ein Symptom der Charakterlosigkeit unserer Zeit.

Das Interesse an einer Beendigung des Krieges scheint begrenzt.

„Gastbeitrag: Wer braucht schon Frieden?“ weiterlesen

Gastbeitrag: Gedanklicher Ostermarsch

Beitragsbild von Alexandra Koch

Mathias Priebe, ehemaliger Zeitsoldat, Oberleutnant der Reserve, ehemaliger Journalist beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Forschung über die PR (Propaganda) der NATO zum Kosovo-Krieg uvm schreibt auf Twitter über den Ukraine-Konflikt:

„Als Zeitsoldat hatte ich mit 19 Führungsverantwortung und ging als Oberleutnant in die Reserve. Ich habe einen MBA und einen Faible für Strategie. An der FU Berlin habe ich die NATO-PR zum Kosovo-Krieg untersucht. Ich war ÖRR-Journalist.

Ein Ostermarsch durch meine Gedanken.

Der Krieg in der Ukraine ist militärisch nicht zu gewinnen.
Russland müsste ein Vielfaches der aktuellen Ressourcen aufbringen.
Aber auch die Ukraine kann – das sehen wir seit 2014 – den Feind nicht aus dem Land jagen.

Statt politischem Aktionismus braucht es einen harten Hund
„Gastbeitrag: Gedanklicher Ostermarsch“ weiterlesen