Gastbeitrag: Höchste Höhen

Beitragsbild Screenshot

von Markus Grisse

„Per Stand 27.01.2022 verzeichnen wir
laut RKI und Divi zu Covid-19

  • tägliche neue Positivfälle: 203.134
  • tägliche neue Todesfälle: 188
  • Intensivpatienten: 2.274

Vor exakt einem Jahr, am 27.01.2021 waren es

  • tägliche neue Positivfälle: 13.198
  • tägliche neue Todesfälle: 982
  • Intensivpatienten: 4.501

Diese Höchstwerte wurden seit Beginn der Pandemie verzeichnet:

  • tägliche neue Positivfälle: 203.134 – am 27.01.2022 (also heute)
  • tägliche neue Todesfälle: 1.244 – am 14.01.2021
  • Intensivpatienten: 5.762 – am 03.01.2021

Vergleicht man den Verlauf der täglichen Positivfälle mit den Verläufen der Todes- und der Intensivfälle, so ist bis zum 2. Weihnachtstag 2021 eine Korrelation der Verläufe erkennbar. Stieg die Zahl der Positivfälle, so stieg auch – vielleicht mit einem geringfügigen Versatz – die Zahl der Todes- und der Intensivfälle.

Seit dem 26.12.2021 scheint dies jedoch anders: Während die Zahl der Positivfälle auf Rekordhöhen schießt, widersetzen sich die Todes- und die Intensivfälle diesem Trend und gehen nun schon seit einem Monat weiter zurück. Sonst hatten die Todes- und die Intensivfälle immer einen Nachlauf von etwa zwei Wochen, bevor sie einen Anstieg oder Rückgang der Neuinfektionen nachbildeten.
Man darf sicher gespannt sein, ob sich diese nunmehr negative Korrellation in den nächsten Tagen und Wochen so fortsetzt.


Meine Meinung:

Irgendetwas ist faul. Entweder die Impfung wirkt nicht gegen Infektionen, sondern führt zu mehr Positivfällen, oder das zu Omikron mutierte Virus ist inzwischen wirklich ein Schnupfen.

Oder beides.

Auf jeden Fall sprechen die Zahl der Toten (mein tief empfundenes Mitgefühl) und der Intensivpatienten (meine Genesungswünsche an jeden einzelnen) eine deutliche Sprache:

Nein zur Impfplicht

und

Aufhebung aller Maßnahmen JETZT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.