Gastbeitrag: PEI & Fallzahlen Kinder

Beitragsbild CDC on Unsplash

von Orwell2022

Das PEI unterschätzt die Fallzahlen um 20x.

Interpretation: Ein höheres Bewusstsein für Herzprobleme führt zu weniger Underreporting.

„Die offizielle Grafik des PEI:


Kanada (siehe unten) ist näher dran. https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.09.13.21262182v1 Wir wussten schon vor Monaten aus Israel, dass es im 1:3k Bereich lag.

Das PEI je 100.000, Ontario je 1.000.000 Dosen rechnet, habe ich schon gesehen und umgerechnet.

PEI berichtet 4x weniger im Vergleich zu Kanada und ca 20x mal weniger als in der Publikation (1:1k). Zudem wird nicht separat nach Dose 1 / 2 ausgewertet.

PEI ist ähnlich schlecht wie CDC VAERS. Kanada ist näher an der Realität.

Hier ist ein grafischer Vergleich: Kanada vs. Israel (behauptete Quelle ist eine FOI-Anfrage: twitter.com/kucherov_anton… )

CDC US und PEI DE haben eindeutig ein Problem mit unzureichender Berichterstattung, während Kanada und Israel ähnliche (höhere) Zahlen aufweisen.

Die Medien haben eine große Schuld mit ihrer 24h/7d „es ist sicher“ Propaganda.

Aber die Dunkelziffer wird kleiner da es langsam bekannt wird.

Das hat @KoenSwinkels mit seiner ausgezeichneten Ansatz gezeigt, die Differenzialzahlen (also nur die neuen Zahlen im Vergleich zum letzten Update) zu betrachten. Er weiß, was er tut.

„Ontario berichtete, dass die Myokarditis/Perikarditis-Raten pro 2 Mio. Dosen (also bei vollständiger Impfung bedeutet dies pro 1 Mio. Empfänger) für die Altersgruppe 12 bis 24 im letzten Monat wieder gestiegen sind
Männer
12-17: 99,4=> 148.1
18-24: 179.8=> 203.4
Frauen
12-17: 19.4=> 28,2
18-24: 40,7=> 43.8
weitere 22% werden noch untersucht. [Quelle: https://twitter.com/koenswinkels/…]

Das Traurige daran: Das Spielfeld war vor Monaten aus Israel bekannt. Dennoch haben die USA, Deutschland, Kanada, Österreich, die Niederlande usw. so getan, als ob ihr Land anders wäre.

Niederlande analysiert es nicht einmal. Die RIVM-Aussage ist ein Witz. Ein Link zu einer Veröffentlichung, die „sieben Fälle“ analysiert.


Der deutsche Bericht verwendet den gleichen Anfangssatz „Sehr selten…“. Sie verlassen sich auf die mathematischen Inkompetenzen der Leser.


Das Risiko is „klein“, ählich wie in Israel. „Nur“ 1:5k. Ein CDC Krisenmeeting ist geplant.

CDC sagt, dass der Zusammenhang zwischen Impfstoffen und Herzentzündungen stärker ist als bisher angenommen hill.cm/B8Gog6v


Die Daten aus Israel, USA sind mehr als Grund genug hier nichts zu überstürzen. Auch #STIKO und #WHO haben keine Empfehlung abgegeben. Denkt Österreich dass sie mehr wissen? Sie machen einen Fehler, das sagen ich und mein Wissenschaftliches Team voraus.

Was wissen Sie mehr als WHO, FDA und CDC? Kinder jetzt zu impfen ist falsch. Hut ab #STIKO. [Anmerkung K. Münz: Zum Zeitpunkt des Tweets am 21.6.21 hatte sich die STIKO noch gegen das Impfen der Minderjährigen ausgesprochen] Und schade für die österreichischen Kinder und den österreichischen Sonderweg.

Die Berichterstattung über Nutzen / Risiko vor allem in der jungen Gruppe ist nicht ausgewogen. Zudem ist die 3G Regel ein indirekter Impfdrang. Für eine ausgewogenere Informationsquelle empfehle ich MRNA Erfinder @RWMaloneMD

Es sollte bei dieser Datenlage nicht empfohlen werden. Ist es auch nicht, Weder WHO noch STIKO [Anmerkung K. Münz: Zum damaligen Zeitpunkt, 21.6.21] tun das. Für den normal Bürger ist diese Entscheidung zu komplex. Die FDA wird auch keine volle Zulassung geben bevor phase3 fertig ist (2023). EUA ist nur für Notfälle.

„Was machen wir mit der Jugend?
Maximale Anzahl von Myokarditis-Meldungen an VAERS in einer Bevölkerung unter 22 Jahren, für die fast kein Risiko durch COVID besteht. [Quelle: https://twitter.com/arvaki/…]

Nicht cool nein. Unethisch für EUA Therapien.

Echte Journalisten würden gerade den CDC live Stream ansehen. Keine Sorge: auch Replay möglich.

Video bitte anklicken

Partys verursachen wie wir wissen Kater. Im Herbst dann Katermeeting? Bei der Wiener Bevölkerung sind vielleicht 10-20 Herzmuskelentzündungen zu erwarten.

Slideshow, bitte anklicken
Myocarditis /Pericarditis Fallzahlen nach Impfung
CDC#VAERS US-Daten (Juni) vs. Deutschland #PEI (Juli).

Ich beginne mit der Ergebnisgrafik. Details und Quelle siehe unten.
Fazit: Die Daten aus den USA und Deutschland sind sehr vergleichbar


Quellen:

CDC USA report: June 23, 2021, Tom Shimabukuro twitter.com/orwell2022/sta…

Paul Ehrlich (PEI) Germany report, July 15, 2021
twitter.com/orwell2022/sta…

Myokarditis / Perikarditis-Analyse vom deutschen Paul-Ehrlich-Institut. Es gibt einen Dosis-1- und Dosis-2-Effekt bei jungen Menschen, aber er ist nicht so ausgeprägt, wie wir im CDC-Bericht gesehen haben.

Datenaufbereitung:

1) Der CDC-Bericht ist sehr gut gemacht und richtig normalisiert. Es sind keine weiteren Berechnungen erforderlich. Alles ist fertig und fertig.

2) Der deutsche Bericht ist schlecht. Keine Normalisierung durch Dosen oder Geschlecht. Im Allgemeinen ist der Bericht von sehr geringer Qualität.

Bonusrunde: Warum das Impfen von Kindern unethisch ist


Mit der gleichen Normalisierung wie oben beschrieben habe ich den altersabhängigen Impfstoff-CFR aus dem deutschen PEI-Bericht geschätzt und mit dem C19-IFR für Gesunde verglichen. IFR-Quelle


[Tweet vom 3.8.21] Alle Sicherheitsfunktionen sind gefallen. Das hier ist beispiellos. Die Politik trifft jetzt medizinische Entscheidungen und ignoriert sie #STIKO . Die Kinder müssen um jeden Preis geimpft werden, wie es aussieht. Gerüchte besagen, dass STIKO seine Empfehlung ändern wird. Basierend auf neuen Daten? Nein.

Risiko – Nutzen – Betrachtung auf den Kopf gestellt. Es ist absolut „herzzerreißend“ (sorry für den Sarkasmus).

„Studien mit Kontrollgruppe zeigen, dass LongCovid bei Kids KEIN messbares Problem ist. Und in D stehen 24 Myokarditisfälle nach Impfung 1 Fall nach COVID-19 gegenüber.
Einzig logisches Fazit: WIR MÜSSEN DRINGEND ALLE (!!!) KINDER IMPFEN! [Quelle: https://twitter.com/doc_medifacts/…]

Die mögliche Ursache für die Alterskurve: eine Kombination aus Testosteron und einer stärkeren Th1-Entzündungsreaktion bei jungen Männern im Vergleich zu älteren Männern:

Könnten #testosterone der Grund sein für #myocarditis ? Auf den ersten Blick scheint es zur Alterskurve zu passen.

Wir kommen also in Richtung 1:1000. Dies entspricht einem VAERS-Underreporting-Faktor von ~30.

Mit anderen Worten,#VAERS erfasst nach diesen Zahlen nur etwa 3% der wahren Inzidenz.

Die Underreporting-Studie von MIT VAERS war am Ende gar nicht so weit entfernt.

„Myoperikarditis-Raten sind * insgesamt * 1 von 1.000, also VIEL häufiger als bei 16-Jährigen. Dies ist ein RIESENDING. [https://twitter.com/stkirsch/status/1438937164012609537?s=21]

Schreibe einen Kommentar