Gastbeitrag: An Befürworter des Impfzwangs

Beitragsbild von Arno Senoner auf Unsplash

von Michael Werner

„An alle Befürworter eines staatlichen Impfzwangs:
Nein, keine Angst, ich stelle Euch nicht auf eine Stufe mit den Nazis von damals. Das wäre eine Beleidigung.

Und zwar der Nazis von damals.

Ich will die gewiss nicht entschuldigen, aber die hatten kein Internet, die hatten keine Alternativen Medien, die konnten sich nicht mit zwei Mausklicks völlig gefahrlos alles Wissen der Welt und etliche Gegenmeinungen direkt frei Haus holen.

Die hatten als einzige Informationsquelle nur die gleichgeschaltete Propaganda eines totalitären Terror-Regimes und konnten allenfalls heimlich Feindsender hören, was mit empfindlichen Strafen bis hin zum Tod verbunden war.

Die hatten nur ihren gesunden Menschenverstand, doch sich dessen zu bedienen, war damals lebensgefährlich. Und nur die wenigsten Menschen sind zum Helden geboren, das ist bekannt.

Adolf und seine braune Bande mussten sich noch eine abstruse Geschichte von der drohenden jüdischen Weltherrschaft, die alle versklaven will, ausdenken, um das Volk nach Jahren der Dauerberieselung mit Dauerpropaganda dazu zu bringen, einfach wegzuschauen, wenn die Nachbarn abgeholt wurden.

Euch hingegen hat man innerhalb weniger Wochen dazu bekommen, am liebsten jeden als „Volksschädling“ auslöschen zu wollen, der sich nicht einer ungetesteten Gentherapie unterziehen will – einer Gentherapie mit einer befristeten Notzulassung, mit unbekannten Folgen, ohne Herstellerhaftung, die zu allem Übel noch nicht mal über eine nachweisliche Wirksamkeit verfügt.

Und das, obwohl Euch schon der gesunde Menschenverstand sagen müsste, dass es Euch eigentlich egal sein könnte, ob andere geimpft sind, wenn Eure Impfung wirklich was taugen würde.

Dabei kommt es Euch noch nicht mal komisch vor, dass insbesondere jene, die seit Jahrzehnten die durchaus sinnvolle Forschung an Gentechnik verteufelt und verhindert haben, als es nur darum ging, eine Tomate zu fressen, jetzt ausgerechnet diejenigen sind, die Euch genau das plötzlich per Zwang in Euren Körper spritzen lassen wollen.

Ihr seid die Faschisten von heute.

Schämt Euch. Fickt Euch.“

Schreibe einen Kommentar