Gastbeitrag: Impfpflicht – ethisch vertretbar?

Beitragsbild: Screenshot Ethikrat

von Richard Stark

„Es gab Zeiten, da hat sich der Ethikrat auch wirklich mit Ethik beschäftigt und war nicht nur Erfüllungsgehilfe einer menschenverachtenden Erpressungspolitik.

Aktuell soll er sich ja zur Covid_19Impfpflicht äußern.
Einige interessante Zitate in einem Rückschau-Thread🧵.

Diese Zitate stammen aus einer Stellungnahme des Ethikrates mit dem Titel „Impfen als Pflicht“, (Juni/2019), als man sich zur Masernimpfpflicht äusserte.
Quelle: https://www.ethikrat.org/

„Diese Problematik ist Gegenstand der vom Ethikrat vorgelegten Stellungnahme, die sich aus den genannten aktuellen Gründen auf die Masern fokussiert, dabei aber ethische Maßstäbe entwickelt, die auch auf andere impfpräventable Infektionskrankheiten anwendbar sind.“

Angesichts massenhafter Impfdurchbrüche müsste dies, um so mehr, für die Covid_19-Impfung gelten, da hier nicht mal eine sterile Immunisierung erzeugt wird.

Screenshot Ethikrat-pdf

In einem funktionierenden Rechtsstaat, frei von Postengeschacher, Korruption und Kungelei, wären Eingriffe in Grundrechte, wie wir sie seit Monaten erleben, niemals möglich.

Screenshot Ethikrat-pdf

Eine Regierung, die glaubt, sie könne mit Zwang kritische Teile ihrer Bevölkerung, dauerhaft „unter Kontrolle bringen“, irrt gewaltig.

Screenshot Ethikrat-pdf

Der erste zwangsgeimpfte Mensch, der unter einer Impfpflicht, nachweislich an einer Impfnebenwirkung verstirbt, ist ein potentielles Mordopfer.

Screenshot Ethikrat-pdf

Genesene sind, bis auf einzelne Ausnahmen, höchstwahrscheinlich dauerhaft oder zumindest langzeitimmun gegen Sars_CoV_2. Jede zusätzliche Impfung wäre somit kontraindiziert.

Link zum Thread auf Twitter: https://twitter.com/lugverbotszone/status/1445112835256864771?s=21
Screenshot Ethikrat-pdf

Eine Impfpflicht wird das sowieso schon erschütterte Vertrauen grosser Teile der Bevölkerung, nicht nur in Impfungen, sondern, allgemein in den Staat, nachhaltig untergraben und die freie und demokratische Gesellschaft in ihren Grundfesten erschüttern.

Screenshot Ethikrat-pdf

Eine Impfpflicht mit entsprechenden Sanktionen für ungeimpfte Kinder und Jugendliche, könnten nur extrem gestörte Menschen, i.e.S. Psychopathen, durchsetzen. Junge, gesunde Menschen sind am wenigsten vom Corona-Virus gefährdet.

Screenshot Ethikrat-pdf

Viele Daten („Zahlen“), die bisher über die „Corona-Pandemie“ erhoben o. auch nicht erhoben wurden (RKI), würden aus Sicht einiger Experten, keiner genaueren wissenschaftlichen Prüfung standhalten. Für belastbare Daten sind unabhängige, seriöse Wissenschaftler gefragt.

Screenshot Ethikrat-pdf

Immer da, wo der längst widerlegte Mythos der Herdenimmunität bei Sars_Cov_2 hervorgeholt wird, rechnet man uns die Impfquote vor, ohne an die immer zahlreicher werdenen Genesenen zu denken.

Für mich der Beweis:
Hier geht es nicht um Gesundheit, sondern nur um Impfzwang.

Screenshot Ethikrat-pdf

Jeder kann es mit ein paar Suchbegriffen nachprüfen:

Sars_CoV_2 wurde schon mindestens bei 10 Tierarten, darunter Haustieren, nachgewiesen. Ein angenommener Gemeinschaftschutz / Herdenschutz / Herdenimmunität, egal wie man es nennt, ist Desinformation.

Screenshot Ethikrat-pdf

Die „Unabhängigkeit“ der STIKO wird immer besonders betont. Jedoch, die Fliessband-Empfehlungen von Impfstoffen mit einer völlig neuen mRNAImpfstoff-Technologie und schlichte Fakten, lassen daran Zweifel aufkommen.

Screenshot Ethikrat-pdf

Nur mit einer völlig inhumanen Rechtsbeugung und materieller, psychischer bzw. physischer Gewalt, wäre eine Impfpflicht gegen Covid_19 durchzusetzen.

Setzen wir also alles daran, dass kriminelle Elemente hier nicht zum Ziel kommen!
Mit vereinten Kräften:

WIDERSTAND!

Screenshot Ethikrat-pdf

Schreibe einen Kommentar