Leserstimmen

Heute ist es an der Zeit, mal die wichtigsten Menschen zu Wort kommen zu lassen – meine Leser!

„historisch, knisternd, emotional“

„das Mittelalter ist nicht nur schnödes Beiwerk“

„eine wirklich tolle Liebesgeschichte“

„prall, bunt und üppig wie ein Renaissancegemälde“

„schöne Recherche, das drumherum stimmt“

„Leserstimmen“ weiterlesen

Buchbesprechung: Ruth M. Fuchs

Wie versprochen stelle ich nach und nach die bereits erschienenen Rezensionen im Detail vor, über die ich mich besonders gefreut habe.
Heute ist die Reihe an Ruth.

Blog: Ruths Anderwelten Rezension vom 1.12.2015
Bewertung

Mit historischen Romanen ist das so eine Sache. […] Besonders heikel wird es, wenn der Held eine Frau ist. In einer Zeit, in der Frauen nicht viel zu sagen hatten, steht die Heldin dann plötzlich emanzipiert (aber wenig glaubwürdig) da und kommandiert die Männer herum, die grummelnd gehorchen. Nun, in diesem Buch ist fast alles hervorragend recherchiert. […] Vor Köln stehen hier auch nicht die Hunnen, sondern die Dänen. Und das ist, mit Verlaub, wesentlich logischer als in der Legende. Überhaupt, das Buch ist gut geschrieben, und darauf kommt es schließlich an. Man wird praktisch schon auf der ersten Seite in die Geschichte gezogen und ist gefesselt, sowohl von der Handlung als auch von den lebendigen Protagonisten, die einem entgegentreten.
Besonders Melwyn, die Heldin des Buches, berührt durch ihre Ambivalenz.
mehr lesen ->

Buchbesprechung: Hellis Bücherland

Die Blogtour ist vorüber, die ersten Preise sind bereits an die Gewinner versandt – nun ist es Zeit, sich zurückzulehnen und den ersten Buchbewertungen einen näheren Blick zu schenken.

Es haben sich ja schon einige Besprechungen angesammelt, die ich auf der Seite Rezensionen zur Dokumentation sammele, aber besonders erfreuliches Feedback möchte ich nach und nach hier auf dem Blog vorstellen.

Den Anfang macht Hellis Bücherland

Blog: Hellis Bücherland Rezension vom 6.12.2015
Bewertung

Meinung:
Die Geschichte wird so berauschend bildhaft dargestellt, dass man mit Melwyn mitfiebert und sich mitten im Geschehen befindet. Die Protagonisten sind auch so zauberhaft beschrieben, dass man das Gefühl hat, man kennt diese Personen persönlich. […]
Fazit:
Eine gelungene Mischung aus Geschichte, Abenteuer, Spannung, Romantik und Liebe. …
mehr lesen ->

Besonders gefreut hat mich, dass Bettina ihre Rezension auch noch bei AMAZON und Lovelybooks eingestellt hat.
Dankeschön!

Reblogged: Asterix – Der Papyrus des Cäsar | Rezension von Michael Seiler

Man soll ja niemals nie sagen. Oder wie war das noch einmal? „Keine Rezensionen!“, hatte ich mir geschworen, nachdem Jennifer Mag Wellen in ihrer Interpretation unserer 10 rules of writing fiction-Blogstaffel so nachdrücklich darauf hingewiesen hatte.

Aber keine Regel ohne Ausnahme – vor allem dann nicht, wenn die Ausnahme eine doppelte ist:

Asterix ist tot – es lebe Asterix!

Asterix_36_Softcover_low_res

„Reblogged: Asterix – Der Papyrus des Cäsar | Rezension von Michael Seiler“ weiterlesen