Ausgewählte Berichte: Pflege- und Krankenhauspersonal für Aufklärung (Teil 3 – Reanimation auf Station)

Ich dokumentiere hier zur größeren Reichweite ausgewählte Berichte, die auf dem Telegram-Kanal „Pflege und Krankenhauspersonal für Aufklärung“ veröffentlicht wurden. Heute einen – in meinen Augen beängstigenden – Bericht über

The New Normal der Reanimation

Telegram-Kanal: https://t.me/pflegeinder_c_krise

Tweet vom 11.11.2021

„Hallo ihr Lieben,
Hier nochmal ein Erlebnis von mir von Station:
Ein Patient wurde reanimationspflichtig, ich rief meine Kolleginnen um Hilfe und fing an. Das Erste was ich gemacht hab, war diese blöde Maske runter zu nehmen und das Gebiss raus.

So wie wir es alle mal gelernt haben => Die Atemwege frei halten….

Während ich beim drücken fast erstickt wäre, weil meine Maske blieb ja auf, tippte meine Leitung mir auf die Schulter und sagte: „Wenn du hier fertig bist, kommst du ins Büro.“

Nachdem ich nach fast 1 1/2 Stunden drücken, ziemlich fertig ins Büro kam, hab ich dann erstmal einen Anschiss kassiert weil ich dem Reanimationspflichtigen Patienten die Maske runter genommen habe.
Der Schutz der anderen Patienten hätte darunter gelitten usw, usw….

Ich ließ das über mich ergehen und bin dann gegangen als sie fertig war. Ohne Kommentar meinerseits, was sie rasend machte.

Meine lieben, ich verstehe die Welt nicht mehr und bin am Ende meiner Kräfte.
Die Beiträge von euch werden immer schlimmer und ich frag mich, warum die Menschen nicht endlich anfangen selber zu denken.
Danke das es euch alle gibt💚🙏☘

Weitere ausgewählte Berichte hier
Teil 1 (Verzicht auf Intensiv lebensrettend, Isolations“haft“ in psychosomatischer Klinik, Gurgeln als Prophylaxe)
Teil 2 (vermehrt notwendige Säuglingsreanimation)


Meine Meinung:

Wie die Faust aufs Auge passt hierzu ein Screenshot, den ich vor vier Tagen auf Twitter fand:

Schreibe einen Kommentar